Samstag, 10. Oktober 2015

Butternuss-Kürbis vegan

von Kirsten
Für 4 Personen kauft man 2 Butternuss-Kürbisse. Heute gab es sie bei Rewe für 2,50 € das Stück. Die Kürbisse werden gewaschen. Das Grüne oben und unten schneidet man ab, dann halbieren.

Mit einem Esslöffel enfernt man die Kerne und die langen Fasern.

Die Kirschtomaten soll es später als Beilage geben.

Das Fruchtfleisch wird kreuzförmig eingeschnitten. Die Schale nicht verletzen!

Die Kürbisse werden mit Olivenöl beträufelt. Das Öl läuft in die Einschnitte. Das Dressing  "Sylter Art" (Kühne) ist vegan und wird später kalt dazu gereicht.

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Bei 200° für ca. 30 min (je nach Größe auch länger) in den Ofen.

Und jetzt weiß man auch, wozu die Mulde am Ende des Kürbis gut ist: als Dipschale.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du deinen veganen Senf dazu gibst. Dein Kommentar wird in Kürze freigeschaltet.