Sonntag, 27. November 2016

lecker

von Kirsten

 

Relativ schnell zubereitet und auf jeden Fall nicht kompliziert (ja das ist für mich wichtig!): Salzkartoffel, Möhren, Geschnetzeltes, Sößchen.

- Kartoffeln schälen und in gleich große Stücke schneiden.
- Möhren schälen und das Grüne abschneiden.
- Kartoffeln in Salzwasser gar kochen.
- Möhren in Suppenbrühe gar kochen (z. B. von Seitenbacher, weil
  die ohne Tierfett und Fleischextakt auskommt) Nur so vel Wasser
  nehmen, dass die Möhren bedeckt sind.
- Die Hähnchen-Schnetzel sind von Edeka und schmecken warm wie
  kalt gut. Sie werden in nicht wenig Alsan-Butter oder Margarine auf
  höchstens mittlerer Stufe knusprig geschmort.
- Mit  3 Esslöffel hellem Mehl und etwas kaltem Wasser rührt man
  eine Paste an, gibt sie in einen kleinen Topf, fügt 2 Tassen von der
  Gemüsebrühe der Möhren hinzu und kocht das Ganze langsam auf.
- Zum Schluss und optional noch salzen und pfeffern. Petersilie
  würde auch noch passen.

Guten Appetit!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du deinen veganen Senf dazu gibst. Dein Kommentar wird in Kürze freigeschaltet.