Samstag, 18. Februar 2017

Apfelsinen & Kaffee

von Kirsten
 
Heute bin ich endlich dazu gekommen, Putzmittel herzustellen. Meine Vorräte aus den Plastikflaschen sind inzwischen verbraucht, die letzten Plaste-Dinger im Gelben Sack verschwunden. War also höchste Zeit. Den Orangenreiniger hatte ich vor knapp drei Wochen angesetzt. Die Schalen von zirka sechs Apfelsinen in ein hohes Schraubglas gegeben, mit Essigessenz und Wasser 1:4 aufgefüllt und dann einfach stehen gelassen. Wie man sehen kann, hat der Reiniger eine richtig schöne Limonadenfarbe. Und er riecht toll! 

Hier das Spüli-Rezept zum Nachmachen:
10 gr Kernseife (1 € / Stück im Reformhaus)
2 TL Soda
1 TL Natron
500 ml H²O (also Wasser)
Die Kernseigfe mit einer Käsereibe kleinraspeln. Die trockenen Zutaten vermischen. Wasser im Topf aufkochen und die anderen Zutaten hinzufügen. Ganz kurz kochen. Alles durch einen Trichter in eine geeignete Glasflasche (hitzebeständig!) füllen.

 
Dann habe ich außerdem dieses dekorative Glas mit Korkdeckel bei Tedi gefunden. Damit bin ich in den Tchibo-Laden und habe die Verkäuferin gebeten, mir ganze Bohnen hinein zu füllen. Ihre Frage, ob das Glas sauber sei, habe ich mal geflissentlich überhört. Sie gab mir dann eine Packung Kaffee, ließ mich die Bohnen umfüllen und warf die Packung weg. Nun ja.... nicht ganz das, was ich jetzt unter Müllvermeidung verstehe. Werde mir wohl doch etwas Anderes bezüglich Kaffeekauf überlegen müssen. Warum ich ganze Bohnen gekauft habe? Weil ich bald Geburtstag habe und mit ein bisschen Glück eine Mühle geschenkt bekomme. Das Leben ist schön!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du deinen veganen Senf dazu gibst. Dein Kommentar wird in Kürze freigeschaltet.