Freitag, 3. Februar 2017

Haushaltsreiniger selbstgebraut

von Kirsten

Um Plastikverpackungen zu sparen, empfiehlt es sich, im Haushalt einiges selber zu machen. Ich habe mich jetzt an den Orangen-Essig-Reiniger gewagt, weil das Rezept wirklich kinderleicht ist. Ich hatte 8 Apfelsinen zwecks Versaftung da. Die Schalen werden aufgehoben. Man füllt sie in ein großes Glas und füllt mit Essig auf, sodass die Schalen bedeckt sind. Der Essig konserviert, die Schalen können nicht verderben. Ich habe Essigessenz verwendet. Die muss 1:4 verdünnt werden. Begonnen habe ich mit 50 ml Essenz und 200 ml Wasser. Ich konnte nicht alle 8 Apfelsinen auf einmal essen, so hat das mit dem Ansetzen zwei Tage in Anspruch genommen. Zuletzt wird das Glas verschlossen und ist in die Vorratskammer gewandert, wo es nun 14 Tage warten muss. Dann seiht man die Flüssigkeit ab und hat einen wunderbar duftenden Essigreiniger. Die ätherischen Öle und die Säure aus den Apfelsinensschalen in Kombination mit dem Essig entkalken und entfernen hartnäckige Verkrustungen. Man kann auch einen Schuss davon ins Putzwassr geben und damit den Boden wischen. Pur eignet er sich zum Entkalken, vermischt mit etwas Seifigem (Seifenflocken, Neutralreiniger, Spüli) ist er ein umweltfreundliches Putzmittel.



Den tollen Messkolben habe ich bei Xenos für kleines Geld ergattert. Das Glas ist gebraucht gekauft.

Suhrig Essigessenz ist vegan. Essige können mit tierischer Gelantine geklärt worden sein und sind dann nicht mehr vegan.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du deinen veganen Senf dazu gibst. Dein Kommentar wird in Kürze freigeschaltet.