Donnerstag, 9. Februar 2017

Selleriesuppe

von Kirsten
 

Draußen schon wieder Temperaturen gegen Null - da muss was Warmes her. Heute hatte ich wenig Zeit zum Kochen. Diese Selleriesuppe geht recht schnell. Man kann das Grundrezept noch erweitern durch angebratene Apfelscheiben und diese mit Zimt und Zucker bestreuen.

Zutaten
1 Sellerieknolle
2 Handvoll Kartoffeln
1 mittelgroße oder 2 kleine Zwiebeln
1 l pflanzliche Brühe aus Brühwürfel oder Gemüseextrakt anrühren
Olivenöl
Agavendicksaft

Kochen
Der Sellerie, die Kartoffeln und die Zwiebeln werden geschält und dann in kleine Würfel geschnitten. Alles zusammen kommt mit etwas Olivenöl in einen Topf und wird angebraten. Wenn die Gemüsewürfel beginnen zu bräunen, füllt man mit der Brühe auf und lässt das Ganze so lange schmurgeln, bis es weich ist, also etwa 20 - 30 Minuten. Dann wird mit dem Passierstab alles zu einem Einheitsbrei verrührt. Mit zwei Esslöffeln Agavendicksaft abschmecken. Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Et voilá - bon appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du deinen veganen Senf dazu gibst. Dein Kommentar wird in Kürze freigeschaltet.